top of page
  • AutorenbildRené Geiger

Symptome von Misstrauen bei Mitarbeitenden – Welche Vorgesetzten spüren/erkennen die Zeichen?

🔺 Fokus auf das 𝘼𝙗𝙨𝙞𝙘𝙝𝙚𝙧𝙣 der eigenen Position anstatt auf die Arbeitsaufgaben  Mitarbeiter investieren mehr Zeit und Energie, um ihre eigene Position zu sichern, statt ihre eigentlichen Arbeitsaufgaben zu erledigen. 

🔺 𝙒𝙞𝙙𝙚𝙧𝙨𝙩𝙖𝙣𝙙 bei Änderungen Sie zeigen starken Widerstand gegenüber Veränderungen, selbst wenn diese gut begründet und notwendig sind. 

🔺 Geringe 𝙍𝙚𝙖𝙠𝙩𝙞𝙤𝙣𝙨𝙗𝙚𝙧𝙚𝙞𝙩𝙨𝙘𝙝𝙖𝙛𝙩 auf die Kommunikation der Führungskraft  Sie reagieren kaum oder gar nicht auf Anweisungen oder Informationen von Vorgesetzten.

🔺 𝙕𝙤̈𝙜𝙚𝙧𝙣, in Vorleistung zu gehen  Mitarbeiter sind zurückhaltend, wenn es darum geht, sich proaktiv einzubringen oder neue Initiativen zu ergreifen.

🔺 𝙕𝙪𝙧𝙪̈𝙘𝙠𝙝𝙖𝙡𝙩𝙪𝙣𝙜 bei der Weitergabe kritischer Informationen  Sie geben wichtige und kritische Informationen nur zögerlich und oft verzerrt nach oben weiter.

🔺 𝙐𝙣𝙨𝙞𝙘𝙝𝙚𝙧𝙝𝙚𝙞𝙩 oder Verschlossenheit in der Nähe der Führungskraft  Wenn die Führungskraft anwesend ist, werden sie nervös oder verschlossen.

🔺 Drang, Gespräche zu protokollieren und schriftliche 𝘽𝙚𝙨𝙩𝙖̈𝙩𝙞𝙜𝙪𝙣𝙜𝙚𝙣 zu verlangen Mitarbeiter bestehen darauf, Gespräche detailliert zu protokollieren und bevorzugen schriftliche Bestätigungen für Absprachen.

🔺 𝘽𝙚𝙨𝙘𝙝𝙖̈𝙛𝙩𝙞𝙜𝙪𝙣𝙜 mit den Handlungen anderer statt den eigenen Aufgaben  Sie fokussieren sich mehr darauf, was ihre Kollegen tun, anstatt ihre eigenen Aufgaben zu erledigen.

🔺 Verlust der 𝙈𝙤𝙩𝙞𝙫𝙖𝙩𝙞𝙤𝙣  Ein allgemeiner Rückgang der Motivation und des Engagements für die Arbeit ist zu beobachten.

🔺 Sinkende 𝘼𝙧𝙗𝙚𝙞𝙩𝙨𝙦𝙪𝙖𝙡𝙞𝙩𝙖̈𝙩  Die Qualität der erledigten Arbeit leidet merklich.

🔺 Rückgang der 𝙄𝙣𝙞𝙩𝙞𝙖𝙩𝙞𝙫𝙚  Mitarbeitende zeigen weniger Eigeninitiative und sind weniger bereit, Verantwortung zu übernehmen.

 

Einige Persönlichkeitseigenschaften, die ich im Persönlichkeitsgutachten (BIG Five) herauskristallisieren kann, ermöglichen der Führungskraft zu reagieren:

 

🟨 Gewissenhaftigkeit Sorgfalt und Aufmerksamkeit für Details ermöglichen es, subtile Verhaltensänderungen zu bemerken.

🟨 Offenheit für Erfahrungen Kreatives Denken und Empathie helfen, innovative Ansätze zu entwickeln und Mitarbeitende zu verstehen.

🟨 Extraversion Gute Kommunikationsfähigkeit und aktive Präsenz erleichtern offene Gespräche und das Beobachten von Verhaltensänderungen.

🟨 Verträglichkeit Kooperatives Verhalten und Konfliktlösungskompetenz fördern zwischenmenschliche Beziehungen und erleichtern das Erkennen von Misstrauen.

🟨 Emotionale Stabilität Gelassenheit und Selbstsicherheit ermöglichen objektives Erkennen und Ansprechen von Vertrauensproblemen.


Verfügst du als Führungskraft über diese Eigenschaften – Wo hättest du Potenzial? Ich zeige dir das Potenzial wissenschaftlich genau auf.



0 Kommentare

Comments


bottom of page